29
Mrz
2006

Gestaltwandlung

Gestaltwandeln ist manchmal ganz schön kurios. *Lach*. Meist sind es ja Frauenkörper, die ich mir forme, da gibt es selten mal Überraschungen - zumindest nicht für mich. Kennt ihr Natalia schon? Aber zurück zum Thema. In Tiergestalten kommen einem manchmal so... Gedanken. Ich war letztens als Yeti in einer wunderbar gemalten Winterlandschaft unterwegs; zusammen mit Lioba. Plötzlich merkte ich so, dass ich dachte, wenn jetzt da hinter der Schneewehe so eine hübsch haarige Yetifrau wäre... Als Füchsin ist das noch schlimmer, kann ich euch sagen. Außerdem sind Yetis naturgegeben seltene Wesen. Füchse hingegen. Will mal nur hoffen, dass nicht eines Tages zuviel passiert. Wüsste nicht, wie ich das finden würde,
wenn ich von sowas schwanger werden würde. Na gut, zugegeben, wüßte nicht, wie ich das überhaupt finden würde, davon mal abgesehen. Wonach sich wohl Rhododendren sehnen? *Kicher*.

Trackback URL:
http://huhnwelten.twoday.net/stories/1763673/modTrackback

logo

Huhnwelten

RSS Fëêds

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

Links

Aktûêllè Bêíträgé

Suche

 

Status

Online seit 4376 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Dez, 22:31

Archiv

März 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
31
 
 
 

Blut
Erzählungen
Huhn
Kulturen
Leben
Party
Séx
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren